Bürorenovierung im laufenden Betrieb

Bürorenovierung im laufenden Betrieb mit geruchsneutralen Farben und Lacken

Bürorenovierung bei laufendem BetriebEines der Hauptargumente gegen eine Bürorenovierung bei laufendem Betrieb ist die Geruchsbelästigung durch Farben und Lacke. Ganz ohne Geruch wird der Anstrich von Wänden, Decken und Türen zwar nie gelingen, jedoch lässt sich die Belästigung auf ein Minimum begrenzen. Es gibt mittlerweile sehr gute Farben und Lacke auf dem Markt, die schnell trocknen und dabei auch nur wenig Geruch freisetzen. Diese Farben und Lacke haben zudem den Vorteil, dass sie rasch einen zweiten Anstrich ermöglichen, sodass Ihr Malerbetrieb die notwendigen Arbeiten auch zügiger als früher umsetzen kann.

Die Bürorenovierung bei laufendem Betrieb ist vor allem deshalb längst kein Problem mehr, weil Malerbetriebe wie FARBDesign auf eine gründliche Vorbereitung ihrer Arbeit setzen. Ein „Fangt schon mal“ – wie es früher bei vielen Handwerkern leider üblich war – gibt es heutzutage nicht mehr. FARBDesign etwa besichtigt vorab alle zu renovierenden Räume. Dabei werden alle Untergründe genau auf Risse und Unebenheiten geprüft. So kann ganz genau geplant werden, wann wer welche Arbeiten erledigt. Das Ergebnis ist eine termingerechte Renovierung von Arbeitsräumen, bei denen sich die Auftraggeber hinterher fragen: „Wann wurde das alles eigentlich erledigt?“.

Erfahrene „Heinzelmännchen“ agieren bei der Bürorenovierung im laufenden Betrieb leise, sauber und schnell

Sollten Arbeiten unvermeidlich sein, bei denen Lärm, Staub und Dreck entstehen, können diese selbstverständlich so gelegt werden, dass Sie auf Zeiten am Abend oder am Wochenende fallen. Aber auch die üblichen Bürozeiten unter der Woche können sehr gut zur Bürorenovierungen genutzt werden. Erfahrene Maler sind darin geschult, stets kundenfreundlich zu handeln. Sie räumen daher quasi ständig hinter sich her. Selbstverständlich wissen Sie auch, dass bei einem solchen Auftrag laute Gespräche untereinander zu unterlassen sind.

Zusammengefasst:

Wer an eine Bürorenovierung bei laufendem Betrieb denkt, sollte bei der Auftragsvergabe folgende Fragen stellen:

  • Können Sie bei der Bürorenovierung Farben und Lacken verwenden, die weniger stark riechen?
  • Sind auch Arbeitszeiten nach Büroschluss oder am Wochenende möglich? Insbesondere für Arbeiten, die nicht ohne Lärm und Staub durchzuführen sind?
  • Sind die Mitarbeiter darin geschult, ruhig und sauber zu arbeiten?
  • Wie steht es mit den Vorbereitungen? Besichtigen Sie alle zu renovierenden Räume vorab und prüfen die Untergründe?

Wenn alle diese Fragen mit „Ja“ beantwortet werden können, steht der Bürorenovierung bei laufendem Betrieb eigentlich nichts mehr entgegen.